18.
Feb.
2016
#

Mini-Jetset bei Königin Luise

Die Kids feiern Poolpartys, die Eltern kriegen Pommery. Teil 2 der Serie: Kinderfreundliche Hotels in Berlin und Insider-Ausflugstipps

Auf den ersten Blick vermutet man es nicht, dass sich hinter der schmucken Gründerzeitfassade des Louisa's Place ein kinderfreundliches Hotel verbirgt. Wir sind in bester Ku'dammlage, gleich nebenan stylt Udo Walz der West-Berliner Society die Haare. Der Hotelportier hat mich durch die Glastür gesehen und eilt herbei, bevor ich klingeln kann. Schon weht mich der Februarwind ins Foyer hinein und ich stehe mit meinen feuchten Stiefeln auf einem handgeknüpften Savonnerie-Teppich aus der Manufacture d'Aubusson.

Mein Blick fällt auf die zierliche Louis-Seize-Täfelung mit floralen Elementen und Schnitzereien aus Mandolinen, Geigen und Jagdhörnern, während mir aus meinem H&M-Mantel geholfen wird. Kurz bevor ich mich endgültig verspanne, erlöst mich das Lächeln von Sandra Fonarob. Sie ist Sales Managerin im Louisa's Place und holt mich zum Hotelrundgang ab.

Ein Haus mit Geschichtsbewusstsein

Das hatte ich gehofft: eine der beiden Louisa's Suiten ist frei und ich kann gleich die Spitzenkategorie besichtigen! Eine Zimmerflucht von mehr als 100 m² inklusive komplett ausgestatteter Küche, Arbeitsbereich, großem Balkon und zwei französischen Balkonen. Im Geiste verteile ich hier schon im Geiste überall Krabbeldecken, Laufställchen und die im KaDeWe geshoppte Carrerabahn.

Ein Check in der Küche: ganze Batterien an Gläschen können hier verstaut werden, außerdem all das andere Gedöns, das man speziell für Babys braucht: Wasserkühler, Fläschchenwärmer, Breibesteck... Und was man vergessen hat, besorgt das Team von Louisa's Place. Babysitter werden ebenfalls vermittelt.

Louisas_Place__cmarioziegler.com___-160.jpg

Ja, hier kann man als Familie heimisch werden und soll es auch: Das Boutique Hotel bietet ausschließlich Suiten (47, um genau zu sein) und lädt zu Langzeitaufenthalten ein. Ihr Stil: klassisch, so wie es in ein Haus mit Geschichtsbewusstsein passt. Parkett, Stuck, Antiquitäten, dezent gestreifte Sofas, Blumenarrangements, warme Farben wie gelb, rot, beige und braun. Hip sein können andere, hier sind wir am guten, alten Ku'damm! Namenspatronin des Hauses ist übrigens die preußische Königin Luise, für die Berliner eine Ikone wie den Wienern ihre Sisi.

Hollywood zu Gast am Ku'damm

Bis zu 60 Kids tummeln sich in der Hochsaison schon mal im Haus. Manche nicht nur mit ihren Eltern, sondern auch den mitreisenden Nannys im Schlepptau. Selbst Hollywood-Prominenz hat sich hier schon blicken lassen, darunter die Crew des Fantasy-Films „Mr. Nobody‟. Mit Hauptdarsteller Jared Leto wurde eine Szene in der Bibliothek des Hauses gedreht. Der Saal mit französischem Jagdschlossambiente gehört zu den Highlights im Louisa's Place. Hier sitzt man wie in Watte gepackt, ganz entrückt von Trubel, Hektik, schnödem Alltag. Ein Pommery brut rosé sorgt für Wellness von Innen, während die Kids im Spabereich ihre privaten Poolpartys feiern können – die Nanny passt ja auf.

Louisas_Place_Wellness_2_cmarioziegler.com___-1.jpg

Für Aktivitäten in Berlin hat Sandra Fonarob einige Spitzentipps, die ich mir auch gleich auf die To-Do-Liste gesetzt habe:

Abheben im Flugsimulator: Kinder ab ca. 7 Jahren können bei aviare in der nahen Kantstraße selbst eine Boing 737 fliegen! Dabei begleitet sie ein professioneller Instrukteur als Co-Pilot auf ihrer individuellen Flugroute, ob übers Hochgebirge oder die New Yorker Skyline bei Nacht. Eine Bewegungsplattform sorgt bei jeder Wetterlage für ein maximal realistisches Flugerlebnis vom Start bis zur Landung. Das Angebot ist individuell oder als Arrangement im Louisa's Place buchbar.

KInderfahrschule im Mini-Mercedes: Mercedes Benz am Salzufer bietet Kindern ab 5 Jahren die Möglichkeit, in der hauseigenen KInderverkehrsschule den Führerschein zu machen. Dabei sind sie in elektrisch angetriebenen A-Klasse-Modellen unterwegs – schick! Für Besucher unter 5 Jahren gibt es für den ersten Fahrspaß einen Bobbycar-Parcours. Die Kinderfahrschule ist Mittwoch von 14-18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, andere Tage auf Anfrage.

Porzellanmalerei für zarte Händchen: Warum Porzellan „weißes Gold“ genannt wird, lernen Kinder in einer Entdeckungsreise durch die Welt der Königlichen Porzellanmanufaktur mit vielen interaktiven Geschichten. In der Schauwerkstatt dürfen sie selbst kreativ werden und ihr eigenes Stück Porzellan bemalen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Auch hierfür bietet das Louisa's Place ein Package, man kann die Porzellanwelt in der Wegelystraße 1 (Tiergarten) aber auch individuell besuchen.

Historie als Erlebnis-Zeitreise: Jeden Herbst findet im Deutschen Historischen Museum ein Tag der offenen Tür statt, der komplett auf Kinder ausgerichtet ist. Es gibt ein Bühnenprogramm (moderiert von Yuri von KIKA), Führungen, eine Museumsralley und Bastelstationen. Die Kinder können bei den Spielen auf der Bühne Sachpreise gewinnen. Ganzjährig gibt es Familienführungen und Veranstaltungen für Kids, auch in den Schulferien. Darin geht's zum Beispiel um Ritter, Kosmonauten und einen Kriminalfall am Königshaus Friedrichs des Großen.

Ihr findet Louisa's Place am Kurfürstendamm 160 in Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine Junior Suite kostet ab 315 Euro, eine der beiden Louisa's Suiten ab 625 Euro pro Nacht.

Und hier noch ein paar Impressionen:

Louisas_Place_Aussenansicht_cmarioziegler.com___-129.jpg

Außenansicht

Louisas_Place__cmarioziegler.com___-252_mittel.jpg

Suite Schlafzimmer

Louisas_Place__cmarioziegler.com___-123.jpg

Suite Wohnbereich

Louisas_Place_Launch_cmarioziegler.com___-17.jpg

Suite mit Kamin

Louisas_Place_Garten_cmarioziegler.com___-44.jpg

Gartenrestaurant

Copyright für alle Bilder: Mario Ziegler

Konversation wird geladen